Grundzüge des japanischen Badens



wer sich über japanisches Baden informiert, findet schnell folgende Hinweise:

Beim Baden wiederholt sich, einem Ritual gleich, folgender Ablauf:

Gründliches Reinigen im Sitzen mit Hilfe eines kleinen Handtuchs, eines Hockers, einer Duscharmatur, die scheinbar zu tief angebracht ist, einer kleinen Schüssel sowie natürlich mit Seife.

Darauf folgt ein ausgiebiges Abbrausen, Überschütten mit Wasser so dass kein Seifenrest am Körper bleibt.

Dann sitzt man im heißen Wasser, meist oberhalb 40 Grad. Wer es ausprobiert hat, schwärmt meist von der Entspannung, die dabei eintritt.

Da mehere Personen in das gleiche Badwasser steigen, meint man die Trennung von Waschen und Baden zu verstehen. Nach meiner Meinung greift das aber zu kurz. Japanisches Baden begreifft man erst, wenn man sich den grundlegenden Unterschied zwischen dem europäischen und dem japanischen Reinheitsbegriff klar gemacht hat.

verschiedene Bäder

お風呂
O-Furo, das private Bad zuhause Info >

銭湯
Sentou, das öffentliche Badehaus, ersetzt z.T. heute noch das Bad zuhause.
Wikipedia >

温泉
Onsen, das Thermalbad meist in Verbindung mit einer Übernachtung im traditionellen Gasthaus Ryokan. Wikipedia >
Dipl. Ing., freier Architekt
 
Hanspeter Höhn
 
Atelier für Gebrauchsarchitektur
Logo Atelier für Gebrauchsarchitektur, Stuttgart
  • Kontakt / home
  • Leistungen
  • Projekte
  • Philosophie
  • Themen
  • 日本語
  • weiter >